Futterkosten deutlich gestiegen

Gestiegene Futterkosten am Markt machen nicht nur den Milch- und Fleischproduzenten zu schaffen, wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) mitteilt. Rinder- und Schweinehalter müssen die Kosten durch höhere Erlöse kompensieren. Auch für Ziegen-, Schaf- und Wildtierhalter brechen angesichts der hohen Kosten für die Futtermittel ihrer Tiere schwere Zeiten an. Gleich doppelt betroffen von der Entwicklung am Markt sind jedoch die Pferdehalter!

Pferdezucht und Reitsport entwickeln sich immer mehr zu einer kostspieligen Angelegenheit. Gerade in heutigen Zeiten, wo durch den massiven Maisanbau Heu und Stroh kaum zu bekommen ist, muss auf Vorräte weiter entfernter Regionen zurückgegriffen werden. Nicht nur die gestiegenen Preise, auch die Transportkosten schmälern das Portemonnaie der Pferdehalter. Eine kostendeckende Hobbyhaltung sei gar nicht mehr möglich, so der RLV. Und das betrifft nicht nur die Raufutterbeschaffung, auch in Sachen Hafer wurde kräftig an der Preisschraube gedreht. Erschwerend kommt in diesem Jahr die Witterung hinzu, was die Verknappung von Heu und Stroh noch weiter anheizt. Gerade die Heuernte hat es in diesem Jahr schwer getroffen, sie ist praktisch ausgefallen und wenn Heu zu bekommen ist, dann oftmals in minderer Qualität.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise für Stroh in Rundballen, bezogen auf eine Tonne, im Schnitt um rund 35 Prozent gestiegen. Für einen Rundballen Heu vom ersten Schnitt müssen Landwirte und Hobbyhalter in 2011 gut 50 Prozent mehr bezahlen, als noch im Jahr 2010.

Quelle: Proplanta, Markt und Preise, aktuelle Stroh- und Heupreise 2011 – KW 34

Werbeanzeigen
Getaggt mit , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: